Ausstellung „Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Hamburg“

6. Juni 2017 um 18:00 Uhr

Foto: Andreas Hüser

Noch bis einschließlich 13. Juni wird in der Portalhalle des St. Marien-Doms die Ausstellung „Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Hamburg“ gezeigt. Dafür wurden aus über 120 aktuellen Projekten der Flüchtlingsarbeit knapp 20 Best-Practise-Beispiele ausgewählt. Sie stammen aus (fast) allen thematischen Bereichen – von Sprachkursen bis zur psychologischen Betreuung traumatisierter Menschen, von Familienzusammenführung bis zum Prävention von Populismus und rechtem Gedankengut. „Ziel der Ausstellung ist es, das große Engagement der Helfer zu würdigen – und gleichzeitig alle Ausstellungsbesucher zur Mitarbeit einzuladen“, so Erzbischof Stefan Heße. „Machen Sie mit!“

Die Besichtigung ist täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr möglich (nur außerhalb der Gottesdienste und Veranstaltungen), der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Hamburg finden Sie hier.

Ab Mitte Juni geht die Ausstellung dann auf Tournee durch das Erzbistum Hamburg – erste Stationen sind Ratzeburg, Mölln und Schleswig. Wenn auch Sie Ausstellung in Ihrer Kirchengemeinde oder kirchlichen Einrichtung zeigen möchten, können Sie sich gerne an Diakon Jörg Kleinewiese – den Koordinator für die Flüchtlingsarbeit im Erzbistum Hamburg – wenden.