Ausstellung: Heinrich Theissing – Bischof für Mecklenburg

7. März 2018 um 12:00 Uhr

Heinrich Theissing

Ab sofort wird die Ausstellung Heinrich Theissing – Bischof für Mecklenburg in der Portalhalle des St. Marien-Doms gezeigt. Sie zeichnet auf zehn Schautafeln das Leben des Geistlichen nach, der zu den wegweisenden Gestalten der katholischen Kirche Norddeutschlands im 20. Jahrhundert gehörte.

Das Leben Heinrich Theissings (1917-1988) war geprägt von der Erfahrung aktiven Christseins unter kirchenfeindlichen Diktaturen. Nach Stationen in Görlitz und Berlin kam er 1970 nach Schwerin. Von dort aus leitete er fortan bis kurz vor seinem Tod die Geschicke der katholischen Kirche in Mecklenburg. Weitere Informationen über Heinrich Theissing finden Sie u.a. auf Wikipedia.

Die Ausstellung wird bis zum 27. März im St. Marien-Dom gezeigt. Besichtigung täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr (nur außerhalb der Gottesdienste und sonstigen Veranstaltungen), der Eintritt ist frei.