Ausstellung „Portugiesen in Hamburg“

16. September 2016 um 17:37 Uhr

Portugiesen_in_Hamburg 300x200In den 1960er Jahren kamen die ersten „Gastarbeiter“ aus Portugal nach Hamburg (Foto) – heute leben über zehntausend Portugiesen in der Hansestadt. Der Geschichte ihrer erfolgreichen Integration ist nun eine Ausstellung mit 24 großformatigen Tafeln gewidmet, die ab sofort im St. Marien-Dom zu sehen ist. „Die Ausstellung passt gut in den Dom, denn die Katholische Portugiesische Mission hat hier ihre Heimat“, so Dompfarrer Peter Mies. „Deshalb freuen wir uns, die Ausstellung hier zeigen zu können.“

Die Ausstellung wurde vom Museum für Völkerkunde in Kooperation mit dem Portugiesischen Generalkonsulat in Hamburg realisiert. Besichtigung ab sofort bis zum 17. Oktober täglich zwischen 9 und 19 Uhr (nur außerhalb von Gottesdiensten und Veranstaltungen), der Eintritt ist frei. Herzlich willkommen!