Domkapitular Hermann Haneklaus ist tot

Veröffentlicht am 7. Juli 2020 um 15:11 Uhr

Der frühere Hamburger Domkapitular Hermann Haneklaus ist tot. Er starb nach langer Krankheit am Montag, 6. Juli, in Hamburg. Haneklaus wurde 78 Jahre alt.

Hermann Haneklaus wurde 1941 im niedersächsischen Nordhorn geboren. Nach seiner Priesterweihe im Jahr 1969 arbeitete er als Seelsorger in Hamburg, Lingen, Osnabrück und Ghana. Von 1992 bis 2006 war er Pfarrer der katholischen Gemeinden in Neumünster. 2005 ernannte Erzbischof Werner Thissen ihn zum Domkapitular. Von 2006 bis 2011 leitete Haneklaus die Pastorale Dienststelle des Erzbistums Hamburg und trat dann in den Ruhestand.

Das Requiem für den Verstorbenen findet am Sonnabend, 11. Juli, um 14 Uhr im Hamburger St. Marien-Dom statt. Anschließend wird er auf dem Domherrenfriedhof beigesetzt.
Aufgrund der Coronakrise und den damit verbundenen Vorschriften bitten wir um eine Anmeldung bei Frau Murawski (Abt. Medien) unter der Rufnummer: 040-24877-280 oder per Mail murawski@erzbistum-hamburg.de.

(Foto: Erzbistum Hamburg/Kathrin Erbe)