„Dunkle Seiten nicht verdrängen“

3. Januar 2013 um 0:50 Uhr

Erzbischof Thissen„Unsere Welt ist voll von Gewalt, und wir in Deutschland tragen dazu bei“, sagte Erzbischof Thissen in seiner Weihnachtspredigt am Montag, 24. Dezember, im St. Marien-Dom. „Panzer und anderes Kriegsmaterial verkaufen wir zum Fest des Friedens in den Süden.“ Zum Fest des Lebens werde organisierte Sterbehilfe propagiert, so der Erzbischof.

Weihnachten fordere dazu auf, diese dunklen Seiten des gesellschaftlichen Lebens nicht zu verdrängen. Die Geburt Jesu Christi bringe Licht in die Welt. „Sie ermutigt uns, Sinnvolles und Gutes zu tun, damit sich die Lebensfreundlichkeit Gottes immer mehr in der Welt verbreitet“, sagte Thissen.

In der Jahresabschlussmesse hielt Erzbischof Thissen seine traditionelle Silvesterpredigt.