Erzbischof Stefan Heße bittet Gläubige um Geduld

Veröffentlicht am 24. April 2020 um 12:00 Uhr

Erzbischof Stefan Heße hat die Gläubigen im Erzbistum Hamburg heute (24. April 2020) um Geduld gebeten, bis in der Corona-Krise wieder öffentliche Gottesdienste gefeiert werden können. „Der Ruf nach Normalität ist laut und natürlich verständlich“, sagte er in einer Videobotschaft. Auch er freue sich, wenn die Kirchen wieder mit Leben gefüllt werden und „wir wieder wie gewohnt zusammenkommen“. Aber dafür sei Geduld erforderlich. „Wahrscheinlich wird es nur in kleinen Schritten gehen und wir müssen auch wieder mit Rückschlägen rechnen“, sagte der Erzbischof. Als „entscheidende Frage“ bezeichnete er es, wie Gottesdienste gefeiert werden könnten, ohne einander zu gefährden. Daran werde auf mehreren Ebenen gearbeitet. „Hier tragen wir alle füreinander Verantwortung und müssen solidarisch zu einander stehen“, so der Erzbischof.

Sie können sich die Videobotschaft von Erzbischof Stefan Heße hier anschauen:

Quelle: Erzbistum Hamburg, Abteilung Medien