Erzbistum Hamburg setzt Erneuerungsprozess fort

7. Juni 2017 um 18:00 Uhr

Erster Bistumstag am 12.11.2016. Foto: Kathrin Erbe

Mit einem zweiten Bistumstag setzt das Erzbistum Hamburg am Sonnabend, den 10. Juni seinen im vergangenen Jahr begonnenen Erneuerungsprozess fort. Etwa 400 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Verantwortliche aus allen Bereichen des kirchlichen Lebens werden dazu von 10.00 bis 16.00 Uhr im St. Marien-Dom erwartet. Am Vormittag stehen Impulse zum missionarischen Auftrag der Kirche auf dem Programm, die am Nachmittag in Arbeitsgruppen vertieft und konkretisiert werden. Erzbischof Stefan Heße schreibt in seiner Einladung: „Im gemeinsamen Suchen geht der gesamte Bistumstag der Frage nach, wie wir als Kirche für die Menschen heute an Orientierungskraft und Bedeutung gewinnen können“.

Bei einem ersten Bistumstag am 12. November 2016 hatte der Erzbischof deutlich gemacht, dass die wirtschaftliche Konsolidierung des Erzbistums Hamburg und eine geistliche Erneuerung in einem Prozess zusammengefasst werden sollen. Wirtschaftliche Entscheidungen sind nach seinen Worten unverzichtbar mit der Frage verbunden, was das Erzbistum Hamburg tun muss, um auch künftig seinem missionarischen und karitativen Auftrag gerecht zu werden. „Kirche sind wir immer und zuerst für die anderen“, sagte Heße.

Weitere umfangreiche Informationen zum Erneuerungsprozess finden Sie auf www.erzbistum-hamburg.de.

Quelle: kpi