„Freut euch, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“

Veröffentlicht am 31. Juli 2020 um 0:00 Uhr

Im kommenden Monat laden wir gleich zweimal zu einem öffentlichen Totengedenken in den St. Marien-Dom ein:

Am Freitag, den 7. August wird um 15.00 Uhr – wie an jedem ersten Freitag im Monat – ein etwa halbstündiger Wortgottesdienst in der Kirche gefeiert, bei dem u.a. Kerzen zum Gedenken an die Verstorbenen entzündet werden. Eingeladen sind alle Angehörigen der im Kolumbarium Beigesetzten, aber auch an alle anderen Betroffenen, die um einen Menschen trauern.

Am Sonnabend, den 15. August – dem Hochfest Mariä Aufnahme in den Himmel, das gleichzeitig das Patronatsfest des St. Marien-Doms ist – jährt sich die Einweihung des Kolumbariums zum achten Mal. Aus diesem Anlass laden wir zum einem weiteren Totengedenken um 10.30 Uhr in den Dom ein. Dabei wollen wir aller Verstorbenen gedenken, nicht zuletzt der Opfer der Corona-Pandemie. Gerne nehmen wir im Vorfeld Namensnennungen entgegen, schicken Sie uns ggf. einfach eine E-Mail.

Alle Teilnehmer/innen werden jeweils gebeten, die Vorgaben für Gottesdienste in Corona-Zeiten zu beachten (u.a. Mindestabstand, Händedesinfektion, Mund-Nasen-Schutz, Erfassung von Namen und Telefonnummern aller Teilnehmer/innen). Unter Wahrung dieser Vorgaben ist nach den Gottesdiensten für die Angehörigen auch ein Besuch des Kolumbariums möglich.