Gemeinsam auf dem Weg zur Erstkommunion

Veröffentlicht am 23. April 2019 um 9:00 Uhr

Seit Herbst vergangenen Jahres sind 24 Familien miteinander auf dem Weg zum Fest der Erstkommunion. Sie waren und sind eingeladen, die Menschen der Domgemeinde kennenzulernen und mit ihnen Glaubenswege zu gehen. Familiengottesdienste, die Kinderkirche, der St. Martins-Umzug, die Adventsfenster-Aktion, das Tannenbaumsingen, das Krippenspiel, die Sternsinger-Aktion, verschiedene Familien-Treffen, der Familien-Spontan-Chor, der Palmsonntag oder der Familienkreuzweg waren Meilensteine auf diesen Wegen. Viele Familien haben die Angebote genutzt. So sind neue Begegnungen möglich geworden und die Menschen der Domgemeinde durften zu Wegbegleiterin werden.

Am nächsten Samstag, den 27. April beginnt nun die Intensiv-Phase der Vorbereitung, in der die Familien zwei Wochen lang zu inhaltlichen Treffen zusammenkommen. Beim ersten Treffen werden Familienfotos gemacht, die dann in der Kirche ausgestellt werden – so hat die ganze Gemeinde die Familien vor Augen. Jeweils an den Sonntagen – also am 28. April und am 5. Mai – feiern die Familien gemeinsam mit der Domgemeinde um 10.00 Uhr Gottesdienst. Darüber hinaus werden die Gemeindemitglieder gebeten, konkrete Gebetspatenschaften zu übernehmen: Es wird ein Zettel mit dem Namen eines Erstkommunionkindes gezogen und der Pate übernimmt die Aufgabe, dieses Kind und seine Familie im Gebet zu begleiten.

Am Sonntag, den 12. Mai werden die Familien dann um 10.00 Uhr das Fest der Erstkommunion ihrer Kinder im St. Marien-Dom feiern. In der Kommunion erfahren die Kinder Gemeinschaft (lateinisch communio) mit Christus – und werden so immer mehr Teil seiner Domgemeinde.