Improvisationen zum Abschluss der Reihe „Orgelkunst“

2. September 2018 um 12:00 Uhr

Im Abschlusskonzert der Reihe „Orgelkunst“ am Sonnabend, den 8. September um 20.00 Uhr stellen sich die Organisten Claus Bantzer (Foto links), Rudolf Kelber (Foto rechts) und Eberhard Lauer einer besonderen Herausforderung: Sie werden zu Beginn und zum Ende des Konzerts nach Publikumswünschen improvisieren: Ob B-A-C-H oder Summertime, Christ ist erstanden oder Yellow Submarine – die Zuhörer haben die Wahl … Und auch der Mittelteil des Konzerts ist ungewöhnlich: Hier stehen drei Transkriptionen von Orchesterwerken auf dem Programm, nämlich Wolfgang Amadeus Mozarts „Linzer Symphonie“ (Rudolf Kelber), Bedrich Smetanas „Moldau“ (Claus Bantzer) und der „Danse Macabre“ von Camille Saint-Saëns (Eberhard Lauer). Herzlich willkommen!

Der Eintritt kostet 10,- Euro (ermäßigt 7,- Euro), Karten erhalten Sie u.a. in der Dom-Info „geist+reich“. Ein Leporello mit dem Gesamtprogramm des Hamburger Orgelsommers können Sie hier downloaden.