Kolumbarium eingeweiht

18. Juli 2012 um 1:00 Uhr
Kolumbarium im St. Marien-Dom

Kolumbarium im St. Marien-Dom

Am Festtag Mariä Himmlfahrt, hat Erzbischof Thissen die Urnenbegräbnisstätte unter dem St. Marien-Dom eingeweiht.

Als erste Kathedralkirche in Deutschland hat der St. Marien-Dom in Hamburg nun eine Urnengrabstätte. In der Krypta der 1893 erbauten Bischofskirche ist direkt unter dem Chorraum der Beisetzungsort mit rund 1.500 Grabstellen entstanden.

Die Liegezeit ist auf 20 Jahre festgelegt, kann aber um zehn Jahre verlängert werden. Danach werden die Aschekapseln auf dem Friedhof neben dem Dom beigesetzt. Bislang gibt es etwa 100 Interessenten für eine Bestattung im Kolumbarium des St. Marien-Doms. Die Kosten für eine Urnengrabstätte betragen rund 3.500 Euro.