„Lieder vom Leben und vom Gehen“

Veröffentlicht am 26. September 2019 um 21:00 Uhr

Ein musikalisches Totengedenken

„Mein Vater liebte Musik von Bach …“ – „Wie oft waren wir im Musical zusammen …“ – „Wir haben uns beim Tanztee kennengelernt …“

Musik begleitet unser Leben. Oft wird sie so sehr mit bestimmten Personen oder Situationen assoziiert, dass das Hören augenblicklich Erinnerungen auslöst – auch über den Tod eines geliebten Menschen hinaus. Ausgehend von dieser Erfahrung laden wir schon heute zu einem musikalischen Totengedenken am Freitag, den 22. November um 19.30 Uhr in den St. Marien-Dom ein. Astrid Sievers (Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin), Hubertus Ebbesmeyer (Orgel/Klavier) und Thomas Becker (Sprecher) werden diesen besonderen Abend gestalten – und Sie können mitgestalten! Wenn Sie mögen, nennen Sie uns bitte bis zum 15. Oktober Lieder oder Musik, die Sie mit Ihren Verstorbenen verbinden. Daraus wird dann ein „Programm des Erinnerns“ gestaltet und mit Texten ergänzt. Natürlich müssen es keine religiös geprägten Lieder sein – die Bandbreite darf so weit sein, so unterschiedlich die Menschen sind …

Rückmeldungen und -fragen bitte ggf. an:
Astrid Sievers, Gemeindereferentin und Trauerbegleiterin
Tel. 040 / 284 99 07-14
E-Mail: gemeindereferentinsievers@mariendomhamburg.de

Foto: „Tanztee“. Jakob Ehrhardt / pixelio.de