Orgelmusik von Bach und Brahms

24. Juli 2017 um 10:00 Uhr

Sebastian Küchler-Blessing. Foto: Anne Hornemann

Die Toccata und Fuge d-Moll und die Chaconne d-Moll (in einer Bearbeitung für Orgel) gehören zu den bekanntesten Werken Johann Sebastian Bachs. Diese beiden „Klassiker“ eröffnen und beschließen das sechste Konzert der Reihe „Orgelkunst“ am Sonnabend, den 29. Juli um 20.00 Uhr im St. Marien-Dom. Außerdem erklingen Bachs Concerto d-Moll (nach einer Komposition von Antonio Vivaldi) und die vier Choralvorspiele op. posth. 122 von Johannes Brahms. Solist des Abends ist Sebastian Küchler-Blessing, der als Organist am Dom zu Essen sowie als Dozent an der Musikhochschule Düsseldorf tätig ist. Das detaillierte Programm und eine Künstlerbiographie finden Sie hier, Karten sind an der Abendkasse zum Preis von € 10,- (ermäßigt € 7,-) erhältlich. Herzlich willkommen!