Vorschlag für Segnung der Zweige am Palmsonntag

Veröffentlicht am 1. April 2020 um 12:00 Uhr

Liebe Schwestern,
liebe Brüder,

wegen der „Corona-Krise“ sind – wie Sie wissen – bis zum 30. April alle öffentlichen Gottesdienste im Erzbistum Hamburg ausgesetzt. Deshalb kann auch die Segnung der Zweige am Palmsonntag nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Wir laden Sie ein, statt dessen – jeder für sich – wie folgt zu verfahren:

Gehen Sie in den Garten, in den Park, in die Natur und schneiden Sie einige (nicht zu viele) grüne Zweige ab. Ob es Buchsbaum oder eine andere Pflanze ist, ist dabei nicht wichtig: Alle Pflanzen, die jetzt – nach dem Winter – wieder kräftig austreiben, sind ein Zeichen für das Leben.

Zu Hause angekommen, legen Sie die Pflanzen vor sich auf einen Tisch. Nehmen Sie sich Zeit. Werden Sie einen Moment still. Machen Sie sich bewusst, dass Gott – der Urheber allen Lebens – da ist.

Nun können Sie z.B. folgendes Segensgebet beten:

Allmächtiger, ewiger Gott,
segne diese grünen Zweige,
die Zeichen des Lebens und des Sieges,
mit denen wir Christus, unserem König, huldigen.
Mit Lobgesängen begleiten wir ihn
in seine heilige Stadt.
Gib, dass wir durch ihn
zum himmlischen Jerusalem gelangen.

Schließen Sie das Gebet mit dem Kreuzzeichen ab. Danach können Sie die Zweige in einer Vase drapieren oder wie gewohnt zum Kreuz/Bild stecken.

Die Feier der heiligen Woche stellt uns alle in diesem Jahr vor Herausforderungen: Einerseits wollen wir die Vorgaben zur Eindämmung des Virus strikt beachten, andererseits wollen wir auch jetzt, in der Krise, unseren Glauben leben. Wir hoffen, dass Ihnen der obenstehende Vorschlag dabei eine Hilfe ist.

Mit herzlichen Segensgrüßen
Peter Mies, Dompfarrer

Foto: Rolf Handke / pixelio.de