Abschiedskonzert mit Mozart und Haydn

Veröffentlicht am 3. Juni 2022 um 20:00 Uhr

Am Freitag, den 10. Juni um 20.00 Uhr verabschiedet der Chor des St. Marien-Doms seinen langjährigen Chorleiter KMD Prof. Eberhard Lauer mit zwei Meisterwerken der klassischen Musik in den Ruhestand: Zunächst wird Wolfgang Amadeus Mozarts „Vesperae solennes de Confessore“ KV 339 zu Gehör gebracht. Mit Joseph Haydns „Paukenmesse“ Hob XXII:9 klingt das Konzert dann aus.

Die Aufführung der Messe von Joseph Haydn hat eine traurige Aktualität: Haydn selbst wählte für seine Komposition den lateinischen Namen „Missa in tempore belli“ (dt.: Messe in Zeiten des Krieges), der daran erinnert, dass Napoleon damals mit seinen Truppen vor Wien stand. Im Agnus Dei erklingen charakteristische Paukenschläge, ein Zitat eines französischen Armeepaukenwirbels. Diese Paukenschläge leiten über zum Schlusssatz Dona nobis pacem: Eine eindrucksvolle Verbindung von kriegerischen Paukenklängen mit der Bitte um Frieden.

Als Solisten sind Dorothee Fries (Sopran), Nicole Pieper (Alt), Stephan Zelck (Tenor) sowie Sebastian Naglatzki und Sönke Tams Freier (Bass) zu erleben. Außerdem musizieren unter Leitung von Eberhard Lauer der Chor des St. Marien-Doms und das Collegium Musicum Marianum. Karten sind zum Preis von € 15,- bis € 25,- bei der Dom-Info „geist+reich“ und an der Abendkasse erhältlich. Herzlich willkommen!

Bild: Wolfgang Amadeus Mozart (l.) und Joseph Haydn