„Segenstüte“ zum Valentinstag

Veröffentlicht am 9. Februar 2022 um 00:00 Uhr

Vor dem Hintergrund der Pandemie ist auch in diesem Jahr die Feier eines Segnungsgottesdienstes im Dom für Verliebte jeden Alters zum Valentinstag nicht möglich. Stattdessen hat das Gemeindeteam der Domgemeinde „Segenstüten“ vorbereitet, mit deren Inhalt sich eine kleine Segensfeier zu Hause (oder an einem besonderen, romantischen Ort?) gestalten lässt. „Die Pandemie fordert uns zu kreativen Lösungen heraus“, sagt Gemeindereferentin Alexandra Avermiddig. „Dabei wissen wir: Gott ist viel kreativer als wir – sein Segen erreicht alle Menschen, die darum bitten.“

Die „Segenstüten“ können am Donnerstag, den 10. Februar oder am Freitag, den 11. Februar innerhalb der Öffnungszeiten im Pfarrbüro abgeholt werden. Weitere Tüten werden am Samstag, den 12. Februar nach dem Abendgottesdienst (Beginn: 18.15 Uhr) und am Sonntag, den 13. Februar nach dem Vormittagsgottesdienst (Beginn um 10.00 Uhr) und dem Abendgottesdienst (Beginn um 18.15 Uhr) am Hauptportal ausgegeben.

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de