Totengedenken mit Besuch der Sternsinger

Veröffentlicht am 3. Januar 2022 um 12:00 Uhr

Das nächste Totengedenken im St. Marien-Dom findet am Freitag, den 7. Januar um 15.00 Uhr statt. Es wird mitgestaltet von den Sternsingern: Sie bringen die Weihnachtsbotschaft, den Segen für das neue Jahr und sammeln für Kinderhilfsprojekte in aller Welt.

Im St. Marien-Dom findet monatlich – immer am ersten Freitag des Monats um 15.00 Uhr und damit zur Sterbestunde Jesu – ein Totengedenken statt. Der Gottesdienst steht jeweils unter dem Motto des Kolumbariums: „Freut Euch, dass Eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“ (Lk 10,20). Eingeladen sind alle Angehörigen der im Kolumbarium Beigesetzten, aber auch alle anderen Betroffenen, die um einen Menschen trauern.

Unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Vorgaben für Gottesdienste in Corona-Zeiten wird ein Wortgottesdienst in der Kirche gefeiert. Dabei werden die Namen der Verstorbenen des jeweiligen Monats, der Vormonats sowie des folgenden Monats (= im Januar also die Namen der Verstorbenen der Monate Dezember, Januar und Februar) genannt und Kerzen für sie entzündet. Falls weitere Namen im Gottesdienst genannt werden sollen, können diese am Eingang in eine Liste eingetragen oder bis spätestens Donnerstagabend telefonisch unter 0173 / 284 68 66 oder per E-Mail unter gemeindereferentinsievers@mariendomhamburg.de übermittelt werden.

Es gilt die 3G-Regel: Zutritt nur für geimpfte, genesene oder aktuell negativ getestete Personen. Alle Teilnehmer/innen werden gebeten, eine OP- oder FFP2-Maske zu tragen und ihren Namen und ihre Kontaktdaten am Eingang zu hinterlassen bzw. die Luca-App zu nutzen. Wir danken für Ihr Verständnis!