Reihe „Orgelkunst“ wird fortgesetzt

Veröffentlicht am 19. Juni 2022 um 20:00 Uhr

Nach dem fulminanten Eröffnungskonzert mit den Organisten der evangelischen Hauptkirchen und des St. Marien-Doms wird die Konzertreihe „Orgelkunst“ nun mit nicht weniger renommierten Organisten/innen bis zum 10. September fortgesetzt – immer samstags um 20.00 Uhr:

Am 25. Juni ist die Organistin Ute Gremmel-Geuchen (Foto) aus Kempen im St. Marien-Dom zu Gast. Das Programm mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Robert Schumann, Sofia Gubaidulina, Jan Albert van Eijken und Johann Sebastian Bach steht unter dem Titel „hell und dunkel“. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eine Woche später – am 2. Juli – improvisiert Wolfgang Seifen aus Berlin zum Stummfilm „Faust“ von Friedrich Wilhelm Murnau. Er knüpft damit an die Praxis der Stummfilmzeit an: Zwar hatten die Filme noch keine Tonspur, doch wurde während der Vorführung passend zum Film improvisiert – eine hohe Kunst, denn das Timing muss stimmen! Weitere Informationen finden Sie hier.

Am 9. Juli wird es dann international: Ante Knešaurek aus Zagreb spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Max Reger, Charles Tournemire und anderen. Weitere Informationen zu Programm und Künstler finden Sie hier.

Karten zu allen Konzerten erhalten Sie zum Preis von € 10,- (ermäßigt € 7,-) bei der Dom-Info „geist+reich“ und an der Abendkasse. Herzlich willkommen!

Foto: © Kurt Lübke